Montag, 28. November 2016

VWL - Grafik - der vollkommene Markt

In der Volkswirtschaftslehre wird der vollkommene Markt als eine Art Labor gesehen. In diesem arbeiten die Volkswirte und erstellen Modelle, die sich natürlich nicht ohne Weiteres auf die normalen Märkte übertragen lassen.

hier werden verschiedene Modelle für das Preis Mengen Verhalten von Anbietern und Kunden ausprobiert. Diese können sich im realen Leben aber ganz anders darstellen, denn die Prämissen des vollkommenen Marktes sind nicht im realen Leben vorhanden. 

Die Prämissen für den vollkommenen Markt lauten:
Es wird ein homogenes Gut gehandelt
Die Anbieter und Nachfragen haben keine Präverenzen
Sie reagieren sofort 
Alle Teilnehmer haben stehts den vollständigen Überblick über alles am Markt

Unter Prämissen verstehen wir das was wir als Grundannahme voraussetzen und unter diesen Annahmen gelten dann die erkannten Ergebnisse. 

Verwendete Literatur ( Affiliate ) Wirtschaftsfachwirte - Präsentation und Fachgespräch: Prüfungsablauf - Themenbeispiele - Medieneinsatz - Musterpräsentationen - Übungsthemen - Lexikon der Fachbegriffe Wirtschaftsbezogene Qualifikationen: Vorbereitung auf die IHK-Klausuren 2016 Die Prüfung der Fachwirte: Wirtschaftsbezogene Qualifikationen (Prüfungsbücher für Fachwirte und Fachkaufleute) Wirtschaftsbezogene Qualifikationen: Rechnungswesen: Zusammenfassung für die IHK-Prüfung Lexikon der Betriebswirtschaftslehre (Kompendium der praktischen Betriebswirtschaft) Arbeitsgesetze Taschenbuch – 4. März 2016 Recht: 180 klausurtypische Aufgaben und Lösungen aus 60 Fällen (Klausurentraining Weiterbildung - für Betriebswirte, Fachwirte, Fachkaufleute und Meister) Steuergesetze: Abgabenordnung, Bewertungsgesetz, Einkommensteuer einschließlich Nebenbestimmungen sowie Einkommensteuer-Tabellen, Erbschaftsteuer, ... Umwandlungssteuer u.a. (dtv Beck Texte) Taschenbuch – 22. April 2016  Wichtige Steuergesetze: mit Durchführungsverordnungen. Die Lernkarteikarten zum Wirtschaftsfachwirt IHK: (Box Set)Loseblattsammlung – 5. Mai 2014 Situationsaufgaben für Wirtschaftsfachwirte: Musterklausuren mit Lösungen

Montag, 14. November 2016

VWL Funktion von Märkten

Nach unserem Lernmaterial hat der Markt zwei wichtige Funktionen. Zum Einen hat der Markt eine Lenkfunktion, zum Anderen die Funktion des Ausgleichs. 

Die Lenkfunktion löst das Problem der knappen Produktionsfaktoren. Auf jedem Markt sind  Produktionsfaktoren knapp und müssen so eingesetzt werden, dass sie einen möglichst großen Erfolg erzielen ( Siehe ökonomisches Prinzip ). Je arbeitsteiliger eine Gesellschaft ist, desto mehr Entscheidungen müssen getroffen werden, wenn die Produktionsfaktoren kombiniert werden.

Der Markt lenkt diese Entscheidungen. Einige dieser Fragen sind
Welche Waren müssen produziert werden?
Für wen wird produziert?
Was wird produziert ?
Wie viel von welcher Güterart wird produziert?
Wie sollen die Güter genau produziert werden ?

Das Lenkungsproblem beschreibt also Wie Entscheidugnen und Arbeiten der Menschen mit den Produktionsfaktoren so gelenkt werden können das Ordnung entsteht und gleichzeitig gemäß dem ökonomischen Prinzip gehandelt wird.

Ausgleichsprinzip

Das Ausgleichsprinzip des Marktes bezeichnet die Möglichkeit des Markes die Preise in Einklang zu bringen. Der Markt gleicht die Vorstellungen der Anbieter und Nachfrager aus, bringt sie in Einklang, gleicht sie aus. So wird ein Produzent, der seine Waren zu teuer anbietet diese nicht los, gleich darum seinen Marktpreis an. Hingegen wird ein Nachfrager, der nicht genug bezahlen will mit seiner Suche keinen Erfolg am Markt haben und bereit sein mehr zu zahlen.

Daneben hat der Markt noch unzählige Ausgleichsfunktionen mehr.
http://www.wirtschaftslexikon24.com/d/ausgleichsfunktion-des-preises/ausgleichsfunktion-des-preises.htm
http://www.rechnungswesen-verstehen.de/lexikon/ausgleichsfunktion.php
Verwendete Literatur ( Affiliate ) Wirtschaftsfachwirte - Präsentation und Fachgespräch: Prüfungsablauf - Themenbeispiele - Medieneinsatz - Musterpräsentationen - Übungsthemen - Lexikon der Fachbegriffe Wirtschaftsbezogene Qualifikationen: Vorbereitung auf die IHK-Klausuren 2016 Die Prüfung der Fachwirte: Wirtschaftsbezogene Qualifikationen (Prüfungsbücher für Fachwirte und Fachkaufleute) Wirtschaftsbezogene Qualifikationen: Rechnungswesen: Zusammenfassung für die IHK-Prüfung Lexikon der Betriebswirtschaftslehre (Kompendium der praktischen Betriebswirtschaft) Arbeitsgesetze Taschenbuch – 4. März 2016 Recht: 180 klausurtypische Aufgaben und Lösungen aus 60 Fällen (Klausurentraining Weiterbildung - für Betriebswirte, Fachwirte, Fachkaufleute und Meister) Steuergesetze: Abgabenordnung, Bewertungsgesetz, Einkommensteuer einschließlich Nebenbestimmungen sowie Einkommensteuer-Tabellen, Erbschaftsteuer, ... Umwandlungssteuer u.a. (dtv Beck Texte) Taschenbuch – 22. April 2016  Wichtige Steuergesetze: mit Durchführungsverordnungen. Die Lernkarteikarten zum Wirtschaftsfachwirt IHK: (Box Set)Loseblattsammlung – 5. Mai 2014 Situationsaufgaben für Wirtschaftsfachwirte: Musterklausuren mit Lösungen

Montag, 7. November 2016

VWL der Markt Unterscheidung der Märke nach Güterarten GRAFIK

Unter dem Begriff Markt versteht man das Zusammentreffen von Angebot und Nachfrage eines bestimmten Gutes zu einer bestimmten Zeit. 

Man kann den Markt nach Faktormarkt und Gütermarkt unterscheiden. Diese Unterscheidung ist dann wichtig, wenn man sich ansehen muss auf welchem Markt sich ein bestimmtes Gut befindet. 

Man kann unter dem Oberbegriff Faktormarkt alle Märkte sammeln, die die Produktionsfaktoren betreffen: Bei den Faktormärkten fasst man die Produktionsfaktoren Arbeit, Boden und Kapital zusammen. Diese betreffen die dazu gehörigen Märkte

Faktor Arbeit  - Der Arbeitsmark
Faktor Boden- Immobilienmarkt
Faktor Kapital- Der Kapitalmarkt

Der Gütermarkt befasst sich mit den Gütern Konsumgüter und Investitionsgütern. Alles an Gütern, egal ob für den privaten Markt oder für den Industriemarkt wird im Gütermarkt zusammengefasst.  
Verwendete Literatur ( Affiliate ) Wirtschaftsfachwirte - Präsentation und Fachgespräch: Prüfungsablauf - Themenbeispiele - Medieneinsatz - Musterpräsentationen - Übungsthemen - Lexikon der Fachbegriffe Wirtschaftsbezogene Qualifikationen: Vorbereitung auf die IHK-Klausuren 2016 Die Prüfung der Fachwirte: Wirtschaftsbezogene Qualifikationen (Prüfungsbücher für Fachwirte und Fachkaufleute) Wirtschaftsbezogene Qualifikationen: Rechnungswesen: Zusammenfassung für die IHK-Prüfung Lexikon der Betriebswirtschaftslehre (Kompendium der praktischen Betriebswirtschaft) Arbeitsgesetze Taschenbuch – 4. März 2016 Recht: 180 klausurtypische Aufgaben und Lösungen aus 60 Fällen (Klausurentraining Weiterbildung - für Betriebswirte, Fachwirte, Fachkaufleute und Meister) Steuergesetze: Abgabenordnung, Bewertungsgesetz, Einkommensteuer einschließlich Nebenbestimmungen sowie Einkommensteuer-Tabellen, Erbschaftsteuer, ... Umwandlungssteuer u.a. (dtv Beck Texte) Taschenbuch – 22. April 2016  Wichtige Steuergesetze: mit Durchführungsverordnungen. Die Lernkarteikarten zum Wirtschaftsfachwirt IHK: (Box Set)Loseblattsammlung – 5. Mai 2014 Situationsaufgaben für Wirtschaftsfachwirte: Musterklausuren mit Lösungen