Montag, 21. August 2017

Welche Arten von Bedürfnis gibt es?

Man kann in der Betriebswirtschaftslehre und der Volkswirtschaftslehre  Bedürfnisse nach verschiedenen Aspekten unterscheiden. In jedem Falle ist es von zentraler Bedeutung den Begriff des Bedürfnis definieren zu können und die verschiedenen Arten von Bedürfnissen zu benennen.

Ein Bedürfnis ist ein empfundener Mangel verbunden mit dem Streben diesen Mangel zu beheben. 

Bedürfnisse nach Dringlichkeit

Man kann die Bedürfnisse nach ihrer Dringlichkeit unterteilen. Zum Einen sind da die Existenzbedürfnisse. Dies sind all jene Bedürfnisse, welche der Mensch zwingend zum Leben braucht. So sind Hunger und Durst die existenziellen Bedürfnisse. Man nennt diese unbedingt notwendigen Bedürfnisse auch Primärbedürfnisse. Alles was über das Existenzminium hinaus geht ist als Sekundärbedürfnis zu bezeichnen. Diese Sekundärbedürfnisse kann man noch weiter untergliedern. So sind Wahlbedürfnisse ( also das Paar Schuhe in jener Farbe und nicht in irgendeiner Farbe ), Luxusbedürfnisse ( das Paar Schuhe der Firma adidas ) oder Kulturbedürfnisse ( Theater, Literatur ) mögliche Unterteilung der Sekundärbedürfnisse.

Die Bedürfnisse lassen sich ebenfalls nach der Bewusstheit unterteilen. Es gibt offene Bedürfnisse. In diesem Fall ist den Menschen bewusst, dass sie dieses Bedürfnis haben und latente, also unbewusste Bedürfnisse.

Nach der Art der Befriedigung wäre eine weitere Unterteilung. Hier kennt man Indivudalbedüfnisse und Kollektiv Bedürfnisse. Individualbedürfnisse sind die, die eine einzelne Person hat. So zum Beispiel das Bedürfnis nach einem Paar Schuhe. Dem gegenüber haben die Kollektivbedürfnisse ihren Ursprung in einer Menge von Menschen. Zum Beispiel dem Bedürfnis der Bewohner vom Dorf A einen Anschluss an das Straßenverkehrsnetz zu erhalten.

Eine weitere Unterscheidungsebene ist die nach der Konkretheit. Es gibt materielle Bedürfnisse, so zum Beispiel das man gerne ein Paar Schuhe hätte oder immatrielle Bedürfnisse ( wie das Bedürfnis nach Anerkennung oder das Sicherheitsbedürfnis )

Zudem ist noch eine weitere Unterscheidung möglich: Das Unterscheiden nach der Entstehung. Wenn es sich um ein natürliches Bedürfnis handelt, so ist dies ohne Zutun von Außen entstanden. Hingegen sind manipulierte Bedürfnisse durch äußere Faktoren wie Werbung in den Kunden geweckt worden.

Die Bedürfnispyramide nach Maslow


Ein Bedürfnis berührt mehrere Bedürfnisarten

Nehmen wir das Beispiel eines Schuhs. Angenommen Tina hat das Bedürfnis sich einen Adidas Schuh zu kaufen. So gehen wir zunächst einmal davon aus, dass es sich um gewecktes Bedürfnis handelt, also eines, welches durch Manipulation ( Werbung ) entstanden ist. Außerdem handelt es sich um ein materielles Bedürfnis, da man den Schuh anfassen kann. Das sie sich den Schuh kaufen möchte ist natürlich ein Individualbedürfnis, da unsere Gesellschaft ja keinen Nutzen davon hätte. Da sich Tina ihrem Wunsch bewußt ist, ist das Bedürfnis ein bewusstes Bedürfnis. Hinzu kommt noch, dass es ein Sekundärbedürfnis ist, da es ja ein Markenschuh ist und nicht für die Existenz notwendig das Logo Adidas tragen muss. Dieses Sektundärbedürfnis kann man nun noch weiter spezifizieren und festlegen, dass dies ein Luxusbedürfnis ist.

So lässt sich jedes Bedürfnis immer einer Vielzahl von Arten zuordnen. Es ist ja immer eine andere Betrachtungsweise, nach der das Bedürfnis jeweils untersucht wird. Darum kann man für einen Wunsch stets die diversen Unterscheidungen abklopfen und durchgehen.

Quellen:


  • Die Prüfung der Fachwirte Wirtschaftsbezogene Qualifikationen Seite 23 - 25
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Maslowsche_Bed%C3%BCrfnispyramide.png
  • http://www.klaus-kolb.de/vwl-01.pdf
  • http://www.rechnungswesen-verstehen.de/bwl-vwl/bwl/beduerfnis-bedarf-nachfrage.php

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen